Samstag, April 05, 2008

Visual Studio 2008, NET 3.5 und Resharper

Das Resharper das Coding und Refactoring mit Visual Studio viel effiktiver macht habe ich hier schon geschrieben. Dies galt bisher nur für Visual Studio 2003 und 2005 und damit nur für .NET 1.x, 2.0 und teileweise auch 3.0. Mit dem Visual Studio 2008 war die Programmierung mit dem .NET.Framework 3.5 keine Freude, da die Version 3.x des Resharpers nicht mit den neuen Spracherweiterungen zurechtkommt. Das hat sich nun aufgrund der Verfügbarkeit der Beta-Versionen der Version 4 des Resharpers geändert. Damit kann man nun Code für .NET 3.5 schreiben ohne städnig auf korrekte aber falschlicherweise als fehlerhafte Codefragmente hingewiesen zu werden. Für Programmierer, die Code mit .NET 3.5 und z.B. wie ich mit C# 3.0 erstellen wollen eine gute temporäre Alternative. Ich arbeite übrigens seit der entgültigen Verfügbarkeit nur noch mit Visual Studio 2008. Meine Projekte bei Agile IService basieren alle auf .NET 2.0 und 3.0. Neuentwicklungen erstelle ich nur noch mit der Version 3.5 des Frameworks und C# 3.5. Visual Basic habe ich gar nicht mehr installiert, da ich diese Programmiersprache aus verschiedenen Gründen aus meinem Portfolio gestrichen habe. Meine Projekte während meiner mehr als nun mehr als zweijährigen Selbstständigkeit basieren alle bis auf eine Ausnahme auf C#. Und das wird auch so bleiben.

Kommentare:

Uwe hat gesagt…

"3.9"? WTF, sind wir schon wieder so weit? :-)

Teddy Sohnrey hat gesagt…

Das war wohl ein Dreher mit dem 3.9! Soll 3.5 sein! Deshaln schon geändert! Vielen Dank für den Hinweis ;-)

Inken hat gesagt…

Hallo Thomas, vielen Dank für die Infos. Wir haben hier ein C# .Net Projekt mit 3.5er Framework. Den ReSharper werden wir nun mal Testweise einsetzten um zu schauen ob er uns weiterhin so gut unterstützt wie gewohnt :). Werde später gerne noch mal über unsere gemachten Erfahrungen berichten.

Danke für deine Hilfe